BlueSugar

Home    Videos    Konzerte    Fotos    Band    Kontakt


                   

PressefotosStageriderRepertoire

BiografieWerbeflyer

 

Die Band

5 Musiker, 1 Leidenschaft: Blues-Rock!

Wir geben Konzerte und machen keine Hintergrundmusik. Wir spielen überall wo es passt. Auf Wunsch bringen wir eigene Verstärker- und Lichtanlagen mit.

Wir verfügen über ein Repertoire von ca. 150 Minuten Länge, das wir in der Regel auf zwei Sets aufteilen.

T-Shirts & more
 

 

Andrea C. Fürer

Lead Vocals, Guitar

Music is a dirty job but somebody’s got to do it. ;-)

7.12.1955. Schütze, Verweigerte in der Primar- und Sekundarschule den von den Eltern erwünschten Klavierunterricht und könnte sich dafür heute noch (!!) ohrfeigen. Wurde ca. 1974 als Rhythmusgitarrist bei "The Jack Rabbit Band" ins kalte Rock & Roll-Wasser geworfen und hat mit Mühe schwimmen gelernt. Singt und spielt R&B aus tiefster Überzeugung weil es schlicht Spass macht. Schreiende bzw. singende Vorbilder sind resp. waren u.a. James Bay, Graham Parker, Willy DeVille, Janis Joplin und Bonnie Raitt. Hat neben dem üblichen musikalischen Werdegang als Gitarrist und Sänger in einigen lokalen Rock-Bands mit zweifelhafter Reputation eine kurze, aber intensive Affäre mit Soul & Swing in einer siebenköpfigen Big Band gehabt. Legte mit Ede den Grundstein zu Paul & The Release und hat dank der Blutauffrischung mit Adi und Rolf die mit der Zeit etwas erkaltete Liebe zur Musik und zum Musikmachen wiedergefunden und freut sich mächtig daran! Bisherige Bands: The Jack Rabbit Band / Matrix / Rüdiger Schampar / Flying Fish, Paul & The Release.
Ein Song im Repertoire stammt aus seiner Feder:
-The Place (Text)

 

 

Adrian Aerne

Lead & Slide Guitar, Musical Director

"Shine, not burn"

1954, Skorpion, Blockflöte mit 7, Trompete und Klavier mit 10, Schlagzeug mit 14, Gitarre mit 16... Kein Instrument war (und ist) vor ihm sicher. Sein musikalisches Schlüsselerlebnis hatte er 1971 im Volkshaus Zürich mit Uriah Heep. Seit diesem Tag ist er der "Paula" verfallen. Mick Box ist neben Rory Gallagher, Richie Blackmore und Brian May eines seiner grössten Vorbilder. Auf der Suche nach den Wurzeln des Hard-Rock fand er auch bei Gary Moore, Albert Lee, Steve Morse und Steve Lukather Inspiration und Motivation. Heute bewegt er sich stilsicher, mit ausgereifter Technik und unbändiger Spielfreude zwischen Hard-Rock, Blues und Country. Dazwischen komponiert und produziert er. In seiner knappen Freizeit arbeitet er als Lehrer und versucht seine Gitarren-Sammlung gezielt um Raritäten und Sahnestückchen zu erweitern.
2 Songs im Repertoire stammen aus seiner Feder:
-The Place (Musik)
-Tomorrow By This Time (Musik)

 

 

Kari Rappersberger

Blues Harp, Harmony Vocals

20.04.1964, Widder, Kari ist dem Blues und Rock verfallen seit er selber Schallplatten auflegen konnte (das waren die grossen, schwarzen Scheiben aus Vinyl). Für ihn ist Blues Musik, die man im Blut haben muss; beim spielen kommen die Emotionen aus dem Bauch. Um sich auszudrücken, hat Kari seinerzeit die Blues Harp gewählt, weil nach seiner Meinung, kein anderes Instrument den Blues so gut vermittelt und er sie in der Hosentasche überall hin mitnehmen kann.Er ging 1991/92 auf eine Weltreise. Im Gepäck hatte er statt eines Walkmans eine Blues Harp. Unterwegs spielte er an unzähligen Lagerfeuern seinen Blues. Bis er sich entschied, das Lagerfeuer gegen das Bühnenlicht zu tauschen vergingen allerdings noch 13 Jahre. Während dieser Zeit nahm er Musikunterricht und sammelte an vielen Jam-Sessions Live-Erfahrungen.
Vorbilder: Magic Dick (J. Geils Band), Mark Feltham (Nine Below Zero).
Ein Song im Repertoire stammt aus seiner Feder:
-Monday Morning

 

 

Ede

Bass Guitar

"Burn for it!"

21. 12. 1953, Schütze, bürgerlich Edwin Brügger, passionierter Motorradreisender.
Mit 13 entdeckte er den britischen R&B und kurz darauf den amerikanischen Blues, unter dessen Einfluss er zum ersten Mal zum Bass griff. Erste Konzerte und Plattenaufnahmen mit "The Jack Rabbit Band". Anfang der 80er Jahre Come Back mit der Blues-Rock Band "Matrix". Ab 1994 Bassist bei "Paul & The Release", mit dieser Band spielte er 3 CD's ein, bei zweien davon agierte er auch als Aufnahmetechniker. Seit der Gründung 2010 bei BlueSugar. Ede hat sich im Laufe der Jahre einen eigenen, satten Bass-Sound angeeignet: präzis, fett, definiert und schnörkellos.
Vorbilder: Andy Pyle, Gerry McAvoy, Bill Blough, Dave Bronze.
2 Songs im Repertoire stammen aus seiner Feder:
-Rolling Stones Blues
-Friday Night Boogie

 

 

Rolf Maag

Drums

“Tobacco is my favorite vegetable.” - Frank Zappa

Geboren 1959, Schütze. Mit 10 begann er ganz klassisch zu Trommeln in der Jugendmusik.
Von seinem Vater der Schlagzeuger in einer Jazzband war lernte er die ersten Handgriffe am Drum Kit. Weitere Schlagzeugkurse bei Werner Meier und Jan Moser (Me and the Rest) Workshops bei Jost Nickel (Jan Delay), Adam Nussbaum, Alex Acuna (Weather Report), erste Schülerband mit 14, erstes Blues-Trio mit 16, beigleitete den Kirchenchor mit "Cocaine". Gründete die virtuelle Band "El Viejo Mundo" als das Internet noch mit Telefonmodems funktionierte. Dann 4 Jahre mit Werner Weber Street Band. Spielt Washboard bei Fort Sumter Band. Wenn Not am Mann ist hilft er am Drum Kit bei andern Bands aus. Seit ende 2015 bei BlueSugar. Hört am liebsten: ZZ Top, John Lee Hoker, Govt Mule, Seasick Steve, Hedvig Moellestad und Frank Zappa
Vorbilder: Billy Cobham, Frank Beard (ZZ Top), Das Tier (Ronnie Ferell), Buddy Rich.

 

nach oben